StartseiteWir über unsPressemitteilungenMitgliederinformationGrundschulen und OGSUnsere Arbeitaktuelle ThemenTermineIch will dabei sein!

Unsere Arbeit:

Bürgerentscheid Gesamtschule

Abfallgebührenordnung 2010

Kommunalwahl 2009

Spielplatzpatenschaften

Eltern-Kind-Parkplätze in Pulheim

Kindergartenbeiträge

unsere Veranstaltungen

Allgemein:

Startseite

Der Vorstand

Partner

Kontakt

Impressum

Satzung



Eltern-Kindparkplätze in Pulheim


August 2007:

Hier unser Antrag zur Einrichtung von Eltern-Kindparkplätzen in Pulheim

» antrag24goelternkindparkplaetze.pdf [549 KB]

» antragelternkindparkplaetzezwischenbescheidsta.pdf [274 KB]

Die Beschlussvorlage der Verwaltung sieht wie folgt aus:

» tva20071114.pdf [3.019 KB]

Sie wurde am Mittwoch, den 14. November 2007 im Tiefbau- und Verkehrsausschuss beraten.

Auch wenn unserem Antrag nicht vollends entsprochen wurde, freuen wir uns doch sehr, dass der Ausschuss als ersten Schritt der Einrichtung von 2 Eltern-Kind-Parkplätzen auf der Parkfläche am Hubertushof (das ist nach Aussage der Verwaltung die Parkfläche zwischen Marktplatz und Levenkaulstraße, hinter der Volksbank) einstimmig zugestimmt hat. Der Beschluss gilt zunächst für 12 Monate.
Im Ausschuss wurde der Pilotcharakter dieser Maßnahme betont. Wenn sich dieses Konzept bewährt, werden im nächsten Jahr weitere Eltern-Kind-Parkplätze u.a. in Brauweiler und Stommeln folgen.
Nach Aussage des zuständigen Dezernenten werden die beiden Parkplätze ab Februar 2008 ausgewiesen sein. Es liegt nun an uns, diese Möglichkeit rege zu nutzen!


März 2008:
Nun ist es endlich geschafft ... unser Antrag vom August 2007 ist nun Realität:

» ksta20080308elternkindparkplaetze.pdf [108 KB]

April 2008:

In der Tiefbau- und Verkehrsausschuss-Sitzung am 23. April wurde über die Neuzeichnung der Parkplätze auf dem Stommelner Marktplatz diskutiert. Die Bürgerinitiative Stommeln (BIS) stellte diesen Antrag, da es ständig Bürgerbeschwerden über zu enge Parkplätze gibt. Der Antrag wurde von dem Ausschuss mehrheitlich abgelehnt. Auch ein Antrag der FDP-Fraktion, dem Stadtrat zu empfehlen wenigstens 2 breitere Eltern-Kind-Parkplätze einzurichten, fand durch die Ablehnung der CDU-Fraktion bei Enthaltung der SPD-Fraktion keine Mehrheit. Bündnis90/Grüne und Bürgervrein unterstützen den Antrag.